Als ich den langen Berg zum KYFFHÄUSER Denkmal, mit meiner Kamera Ausrüstung (Kamera Objektive Stativ Nodalpunktadapter), hoch ging war das schon sehr beschwerlich unbequem. Als ich den das Stativ mit Nodalpunktadapter pp aufbaute und an fing zu Fotografieren kam es mir in den Sinn. Eine Möglichkeit Stativ mit Camera Ausrüstung Bequem zu transportieren und leicht damit Arbeiten zu können. Das man leicht an die Teile kommt wen man da ist wo man Bilder machen möchte. War dass bestreben ein Roll bares Gestell mit zwei Koffern einmal Camera pp und einmal Stativ Zubehör zu bauen. Wer einmal sein Stativ mit Nodalpunktadapter pp und Camera Ausrüstung auf einen Berg geschleppt hat weis wovon ich hier rede. Ich wollte auch von Vornherein etwas haben was ich auch eher unbeaufsichtigt wo stehen lassen kann. Also abschließbar und anketten kann. So ist mehr Freiheit beim Fotografieren, denn wer hat schon einen Helfer dabei. Ein Diebstahlschutz, in Form einer Alarmanlage würde dies abrunden. Ich hatte mir so gedacht, was sollst Du einen Koffer kaufen wenn Du individuell was besser selber machen kannst. Was dass Ding gekosten hat kann ich gar nicht sagen, nur billig war es nicht und sehr zeit intensiv. Und nochmals würde ich es wohl auch nicht machen. Der Koffer ist ganz gut geworden wenn auch nicht perfekt. Ein Nachteil zu meinen bevorzugten B&W outdoor Koffern ist das Gewicht. Ein Vorteil die genau abgewogene Größe. Für Camera und Objektive kam natürlich nur ein B&W outdoor Koffern in betracht, ich habe mich für den Type 55 entschlossen. Da klein aber trotzdem Tief genug für mein 70-200 Objektiv. Ein Manko an den B&W outdoor cases ist die mangelnde Flexibilität der Inneneinteilung bei RPD. RPD (Trennwände die mit Klettverschluss halten) halte ich aber für das bessere system. Nur die einzelnen Größen sind unpraktikabel. Und teilweise unbrauchbar. Deshalb habe ich den Type 55 mit Einsätzen des Types68 versehen. Die Höhe ist dieselbe. Und da ich für den Großen Type 68, wo meine gesamte Fotoausrüstung platz findet, einen kompletten zweiten Einsatz gekauft hatte, war reichlich teile da. Warum ich einen zweiten Einsatz gekauft habe liegt daran das die meist zwei lange Trennwände haben die geknickt werden. Da soll dann die Kamera mit angesetztem Objektiv rein passen. Tut sie aber nicht. Zweck des Typs 55 ist einzig der Kurze Transport vom Auto zu dem Ort wo man Fotografieren möchte, halt für Wagen. Hier lege ich nur das rein was ich glaube zu benötigen. Das ganze auf ein Fahrbares Gestell, was auch als Rucksack zu tragen sein sollte. Als Baumaterial für das Gestell habe ich mich für MayTac ALU Profil System entschieden. Das sind die einzigen mit einem Ausgezeichneten Verbinder System. Was die Profile mit hoher Belastbarkeit einfach verbindet. Die Verbinder müssen genau gebohrt werden. Das genaue schneiden und die Löcher für die Verbinder bekommt man alles gemacht. Daher habe ich mich für die genaue Konstruktion und Bestellung aller Teile entschieden ein Model aus Holz zu machen. Beim zusammen spiel zwischen Koffer und Trage Roll Gestell kam dann die Erkenntnis, dass der selbst gebaute Koffer zu schwer ist. Ja dann habe ich doch lieber eine B&W outdoor Type 61 Box genommen. Die Box hatte ich noch, wo ich mal eine kleinere Ausrüstung hatte. Fiel Platz für Polster war da nicht. Erst hatte ich sie mit Panzer Tape ausgeklebt, damit ich alles leichter mal wieder entfernen kann, und dann mit 6mm Dickem Kunststoff Platten unterteilt. Diese hatte ich mit zwei Komponenten Kleber befestigt. Das hat, auf dem Klebeband, aber nicht gehalten. Dan habe ich die Platten mit Silikon geklebt und die Polsterung mit Doppelklebeband, und dass Panzer Tape weg gelassen. Das Klebeband hält nicht überall so gut was ich den mit UHU Creativ Kleber für Moosgummi nach geklebt. Auch mit dieser Befestigung sollte ich später mall, wenn sich der Inhalt ändern sollte, alles restlos entfernt bekommen. Ich wusste, dass MayTac ALU Profil System ist nicht billig. Nur der Rahmen mit allen Verbinder kostet rund 800€. Heftig. Es gibt günstigere Profile, z.B. auch bei ebay, aber die Einzigartige Verbinder Technik des MayTac Systems ist unübertroffen.

 

Fotogalerie: Transport Handling

Dieser, oben abgebildeter Koffer, aus Multiplex Platten geschraubt und verleimt. Ist entsprechend meiner Ausrüstung gebaut und war eine Menge Arbeit. Überzogen mit schwarzen Schaumstoff zur Polsterung. Außen Überklebt mit schwarzen Kunststoff Platten. Hatte nur einen Nachteil: viel zu schwer zum Mobilen Transport. Im Auto und so kein Problem. War für die Stativ Teile, wie Kugelkopf und Getriebe Neiger wie Nodalpunktadapter, gedacht. Habe ich wieder Ausgemustert. Schade um die Arbeit und Material.